Show simple item record

Subtitle: Forschungsdaten zum Sicherheitsdenken im antiken Griechenland

Metadata

Additional titleSubtitle: Forschungsdaten zum Sicherheitsdenken im antiken Griechenland
Other contributing persons, institutions or organisationsdfg - Funder
Other contributing persons, institutions or organisationsJehne, Martin - TU Dresden - ProjectLeader
Person(s) who is (are) responsible for the content of the research dataPauling, Daniel (ORCID: 0000-0003-2470-2149)
AbstractIm Rahmen des DFG-Projekts "Sicherheitsvorstellungen in der Antike" wurde unter Leitung von Daniel Pauling eine umfangreiche Datenbank erstellt, die sämtliche Quellenstellen aus der griechischen Archaik und Klassik enthällt, in denen das Schlagwort ἀσφάλεια (asphaleia) verwendet wurde, welches als "Sicherheit" ins Deutsche übertragen wird. Auf dieser Forschungsdatenbasis wurde die Dissertation von Pauling "Ἀσφάλεια. Die Entwicklung der Sicherheitsvorstellungen und der Diskurs über Sicherheit im archaischen und klassischen Griechenland" erstellt. Sie ist frei verfügbar über den OpenAccess-Server Qucosa sowie im Hochschulschriftenmagazin der SLUB Dresden. Die Quellenstellen wurden gesammelt, archiviert und auf mehreren Ebenen intensiv annotiert und verschlagwortet. Dies geschah ursprünglich im Dateiformat MS Access 2016 (Quellensammlung_Asphaleia_v1.0.1.accdb). Diese Datenbank wird hier der Forschungsgemeinschaft frei zugänglich gemacht. Um eine nachhaltige und dauerhafte Nutzbarkeit zu gewährleisten wird die Access-Datenbank auch als valides TEI XML 1.0 Dokument veröffentlicht (Quellensammlung_Asphaleia_v1.0.1.xml). Die Erschließung der Datenbank in beiden Dateiformaten ermöglicht die Dokumentation im PDF-Format (Quellensammlung_Asphaleia_BeschreibungUndSchlagwortverzeichnis.pdf - Acrobat Reader o.ä. wird benötigt). In ihr werden sämtliche Felder bzw. XML-Elemente (inkl. XPath) der Datenbank sowie die möglichen darin enthaltenen Werte der Datensätze beschrieben und erläutert.
Table of contentsQuellensammlung_Asphaleia_v1.0.1.accdb Quellensammlung_Asphaleia_v1.0.1.xml Quellensammlung_Asphaleia_BeschreibungUndSchlagwortverzeichnis.pdf
Counties, the data is referencingGREECEde
Regions the data is referencingSouth East Europe
Regions the data is referencingAsia Minor
Additional keywordsSicherheit
Additional keywordsGriechenland
Additional keywordsAntike
Additional keywordsBegriffsgeschichte
Languagedeu
Year or period of data production2011-2018
Publication year2018
PublisherTechnische Universität Dresden
References on related materialsIsPartOf: 123456789/1315 (Handle)
References on related materialsIsSourceOf: https://katalogbeta.slub-dresden.de/id/0021232689/#detail (URL)
Content of the research dataOther: Text
Other specification of usage rights
Holder of usage rightsTechnische Universität Dresden
Usage rights of the dataCC-BY-SA-4.0
SoftwareResource Production: MS Access 2016
SoftwareResource Processing: Oxygen XML Editor 18.1
SoftwareResource Production: MS Word 2016
Additional precise description of disciplineAlte Geschichte, Classics
Discipline(s)Historyde
Title of the datasetAsphaleiaDB: Annotierte Quellensammlung zu griechischen Sicherheitsvorstellungen


Files in this item

Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

  • Forschungsdaten zum Sicherheitsdenken im antiken Griechenland [1]Open Access Icon
    Im Rahmen des Projekts "Sicherheitsvorstellungen in der Antike" wurde unter Leitung von Daniel Pauling eine umfangreiche Datenbank erstellt, die sämtliche Quellenstellen aus der griechischen Archaik und Klassik enthällt, in denen das Schlagwort ἀσφάλεια (asphaleia) verwendet wurde, welches als "Sicherheit" ins Deutsche übertragen wird. Auf dieser Forschungsdatenbasis wurde die Dissertation von Pauling "Ἀσφάλεια. Die Entwicklung der Sicherheitsvorstellungen und der Diskurs über Sicherheit im archaischen und klassischen Griechenland" erstellt. Sie ist frei verfügbar über den OpenAccess-Server Qucosa sowie im Hochschulschriftenmagazin der SLUB Dresden. (Link folgt) Die Quellenstellen wurden gesammelt, archiviert und auf mehreren Ebenen intensiv verschlagwortet. Dies geschah ursprünglich im Dateiformat MS Access 2016 (Quellensammlung_Asphaleia_v1.0.1.accdb). Diese Datenbank wird hier der Forschungsgemeinschaft frei zugänglich gemacht. Um eine nachhaltige und dauerhafte Nutzbarkeit zu gewährleisten wurde die Access-Datenbank auch als valides TEI XML 1.0 Dokument veröffentlicht (Quellensammlung_Asphaleia_v1.0.1.xml). Die Erschließung der Datenbank in beiden Dateiformaten ermöglicht die Dokumentation im PDF-Format (Quellensammlung_Asphaleia_BeschreibungUndSchlagwortverzeichnis.pdf - Acrobat Reader o.ä. wird benötigt). In ihr werden sämtliche Felder bzw. XML-Elemente der Datenbank sowie die möglichen darin enthaltenen Werte der Datensätze beschrieben und erläutert.

Show simple item record